Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

Fachausschuss Ausbildung trifft BDA

Fachausschuss Ausbildung trifft BDA

Pressemitteilung des BDSW 37 / 2018

Berlin/Hamburg – Der Vorsitzender des BDSW Fachausschusses Ausbildung, Frank Schimmel, begrüßte Peter Clever, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und Vorsitzender des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit (BA), zu einem zweistündigen Gespräch rund um die Sicherheitswirtschaft.


v. l. n. r.: Peter Clever, Frank Schimmel, Dr. Berthold Stoppelkamp

Gemeinsam mit dem Leiter des BDSW-Hauptstadtbüros, Dr. Berthold Stoppelkamp, wurden zunächst Themen wie Fachkräftemangel in der Sicherheitswirtschaft, AÜG und Zuverlässigkeitsprüfung besprochen. Im zweiten Teil lag der Schwerpunkt auf der Bildungspolitik. Frank Schimmel machte deutlich, dass die engen Regelungen der AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) derzeit die zielgerichtete Förderung und Integration von Langzeitarbeitslosen sowie geflüchteten Menschen verhindert. Der in diesem Jahr zum wiederholten Male für einige Berufsgruppen gesenkte Bundesdurchschnitts-Kostensatz, mindere zudem die Qualität von Maßnahmen. Auch die Anbieterbewertung (Sternebewertung) der Bundesagentur für Arbeit stand auf der Gesprächsagenda. Nach Auffassung von Frank Schimmel schafft die Anbieterbewertung in ihrer jetzigen Form weder die gewünschte Transparenz, noch generiert sie einen Nutzen für Kundinnen und Kunden.

Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2017 wurde nach vorläufigen Angaben ein Umsatz von ca. 8,40 Mrd. Euro erzielt. Davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert bzw. Luftsicherheit jeweils ca. 700 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 700 Mio. Euro