Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

Inventurdifferenzen bekämpfen – Sicherheitskraft Handel

Inventurdifferenzen bekämpfen – Sicherheitskraft Handel

Pressemitteilung des BDSW 25 / 2018

Berlin – Auf dem EHI Inventur- und Sicherheitskongress 2018 gab die EHI Retail Institute GmbH gestern die aktuellen Zahlen der Inventurdifferenzen des Deutschen Handels bekannt. 2017 ist demnach ein Schaden in Höhe von 4,1 Milliarden Euro entstand.

Der BDSW unterstützt gemeinsam mit der EHI Retail Institute GmbH die Qualifizierung der Sicherheitskräfte durch einen Lehrgang „Sicherheitskraft Handel“ der Deutsche Sicherheitsakademie GmbH (DSA). Diese Prüfung entstand auf Anregung des Handels mit der Absicht speziell qualifizierte Mitarbeiter mittel- bis langfristig bei der Tätigkeit als Einzelhandelsdetektiv/Shopguard einzusetzen.

„Eine zusätzliche Qualifizierung der Sicherheitsmitarbeiterinnen und –mitarbeiter, die in den Geschäften tätig sind, ist dringend erforderlich“, so Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des BDSW. „Mit den Inhalten, die zur Sachkundeprüfung notwendig sind, sind zwar die Grundzüge dessen abgedeckt, was im Arbeitsalltag auf Sicherheitsmitarbeiterinnen und –mitarbeiter zukommt, allerdings kann die gesetzlich vorgeschriebene Sachkundeprüfung den speziellen Anforderungen einzelner Tätigkeiten ob der Vielfalt der Branche nicht gerecht werden“.

Die Qualifizierung zur Sicherheitskraft Handel (DSA) gliedert sich in zwei Module. Das Modul 1 kann durch 10 E-Learning-Kapitel absolviert werden. Hier werden u. a. handelsspezifische Kenntnisse, die Anwendung von Rechtsvorschriften auf Sicherheitsdienstleistungen im Handel und spezielle Deliktgruppen behandelt. In einem zweiten Präsenz-Modul werden die erlernten Kenntnisse im Rahmen von Praxis-Beispielen sowie Rollenspielen vertieft und die Zertifikatsprüfung abgelegt.

Informationen zur Sicherheitskraft Handel (DSA) finden Sie unter www.sicherheitskrafthandel.de

Brancheninformationen (www.bdsw.de)
Private Sicherheitsdienstleister in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 260.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2017 wurde nach vorläufigen Angaben ein Umsatz von ca. 8,40 Mrd. Euro erzielt. Davon entfallen auf die Segmente Geld und Wert bzw. Luftsicherheit jeweils ca. 700 Mio. Euro, insgesamt also 1,5 Mrd. Euro. Die im BDSW organisierten Unternehmen bieten vor allem hochwertige Dienstleistungen an. Dazu gehören u. a. Schutz von Kraftwerken und anderen Einrichtungen der Kritischen Infrastruktur sowie von militärischen Liegenschaften, Pforten- und Empfangsdienste, qualifizierte Objekt- und Werkschutzdienste. Eine stark zunehmende Bedeutung hat die Kombination von moderner Sicherheits- und Überwachungstechnik mit personellen Dienstleistungen („Integrierte Sicherheitslösung“). Der Umsatz beträgt ca. 700 Mio. Euro