Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

POL-KN: Betäubungsmittel in der Nähe eines Spielplatzes gefunden – Warnmeldung

POL-KN: Betäubungsmittel in der Nähe eines Spielplatzes gefunden – Warnmeldung

{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

]]>

Aufgefundene Trinkhalme mit Amphetamin

Aufgefundene Trinkhalme mit Amphetamin

Friedrichshafen (ots)

 -- 

Friedrichshafen

Betäubungsmittel aufgefunden – Warnmeldung

Durch einen Fußgänger wurde am Donnerstagvormittag gegen 11.00 Uhr eine Metall-Dose mit mehreren an beiden Enden verschweißten Trinkhalmen in der Nähe eines Kinderspielplatzes in der Moltkestraße aufgefunden.

Wie sich bei einer Überprüfung der Polizei herausstellte, befand sich in den präparierten, 4 bis 5 cm langen Halmen Amphetamin. Da diese verschweißten Trinkhalme leicht mit handelsüblichen Süßigkeiten verwechselt werden können, stellen diese insbesondere für Kinder eine Gefahr dar.

Personen, denen im Bereich des Kinderspielplatzes bzw. in der näheren Umgebung Verdächtiges aufgefallen ist oder die sonst sachdienliche Hinweise zur Herkunft der Dose mit den Drogen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Eine Absuche des Spielplatzes sowie dessen Umgebung durch die Polizei und Bedienstete der Stadt Friedrichshafen hat zu keinem weiteren Auffinden derartig verpackter Betäubungsmittel geführt. Die Stadt hat zudem am Freitag die innerstädtischen Spielplätze kontrolliert und gereinigt, verdächtige Gegenstände wurden nicht gefunden. Dennoch mahnt die Polizei zu erhöhter Aufmerksamkeit und bittet um sofortige Verständigung bei einem verdächtigen Fund.

Deggelmann, Tel. 07531 995 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell