Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und dem Polizeipräsidium Konstanz vom 05.11.2018

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und dem Polizeipräsidium Konstanz vom 05.11.2018

Konstanz (ots)

 -- 

Sigmaringen

Renitenter Mann verletzt mehrere Security-Mitarbeiter

Wegen Körperverletzung muss sich ein 33-jähriger, nigerianischer Asylbewerber aus der Landeserstaufnahmeanstalt Sigmaringen verantworten, der am Samstag gegen 11.45 Uhr sich gegen eine Kontrolle von Security-Mitarbeitern massiv wehrte. Der 33-Jährige sollte kontrolliert werden, da er einen ausgebeulten Rucksack mit sich führte, in dem eine Herdplatte vermutet wurde. Der Nigerianer war mit der Maßnahme nicht einverstanden, zeigte sich sogleich aggressiv und griff die Sicherheitsmitarbeiter an. Seine Frau mischte sich ebenfalls in das Geschehen ein und ging auf eine Security-Mitarbeiterin los, die dabei leicht verletzt wurde. Eine weitere Bewohnerin reichte dem Mann einen Stil-Kamm, mit dessen dünner Spitze versuchte der Aggressor daraufhin auf die Mitarbeiter einzustechen. Schließlich konnte der Nigerianer von den Sicherheitsmitarbeitern überwältigt und fixiert werden. Gegen ihn wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, gegen seine Frau wegen Körperverletzung und gegen die Bewohnerin wegen Beihilfe zur versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Erster Staatsanwalt Markus Engel, Tel. 07471/944-214

Kriminalhauptkommissarin Tatjana Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell