Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und dem Polizeipräsidium Konstanz vom 23.10.2018 – Räuberischer Diebstahl

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und dem Polizeipräsidium Konstanz vom 23.10.2018 – Räuberischer Diebstahl

Sigmaringen (ots)

 -- 

Wegen räuberischen Diebstahls muss sich ein 28-jähriger, tunesischer Asylbewerber aus der Landeserstaufnahmestelle Sigmaringen verantworten, der am Montag gegen 20.15 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in Sigmaringen einen Rucksack, diverse Lebensmittel und Zigaretten entwendete. Zeugen beobachteten, wie der 28-Jährige das Lebensmittelgeschäft ohne Rucksack betrat und mit einem gefüllten Rucksack verlassen wollte. Daraufhin sprachen ihn Mitarbeiterinnen des Geschäfts an und versuchten ihn festzuhalten. Nach einer kurzen handgreiflichen Auseinandersetzung gelang es dem Mann aus dem Lebensmittelgeschäft zu flüchten. Hinzugerufene Beamte des Polizeireviers Sigmaringen konnten den Flüchtenden in der Innenstadt festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hechingen erließ der zuständige Richter beim Amtsgericht Hechingen Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen, weshalb dieser in einer Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Erster Staatsanwalt Markus Engel, Tel. 07471/944-214

Kriminalhauptkommissarin Tatjana Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell