Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 06.02.2019

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 06.02.2019

06.02.2019 – 15:22

Polizeipräsidium Konstanz

Konstanz (ots)

Singen

Indoor-Anlage sichergestellt

Beamte der beim Polizeirevier Singen angesiedelten Ermittlungsgruppe Rauschgift haben am Donnerstag, 31.01.2019, in einem Kellerraum eines Wohngebäudes in der Nordstadt eine im Betrieb befindliche Indoor-Anlage zum Hanfanbau aufgefunden und sichergestellt. Ein 39-jähriger Tatverdächtiger hatte aus seiner Wohnung ein Stromkabel in den Kellerraum verlegt, um dort die automatische Belüftung, Bewässerung und Beleuchtung der beiden professionellen Aufzuchtzelte zu versorgen. In einem Zelt konnten sechs Hanfpflanzen in einer Wuchshöhe von rund 1,5 Meter mit bereits ausgebildetem und erntereifem Blütenmaterial und in einem weiteren Zelt noch kleinere Pflanzen der nachfolgenden Aufzucht vorgefunden werden. Außerdem fanden die Ermittler im Kellerraum und der Wohnung des Tatverdächtigen neben Verpackungsutensilien auch Hanfsamen und mehrere hundert Gramm bereits getrocknetes Marihuana. Zum Abbau und Abtransport des umfangreichen technischen Equipments mussten zur Unterstützung weitere Beamte des Polizeireviers angefordert werden.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die aufgefundenen Drogen zumindest teilweise zum Weiterverkauf bestimmt waren. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Konstanz und der Ermittlungsgruppe Rauschgift dauern an.

Erster Staatsanwalt Andreas Mathy, Tel. 07531/280-2063

Erster Kriminalhauptkommissar Bernd Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell