Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 30.01.2019

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 30.01.2019

30.01.2019 – 17:40

Polizeipräsidium Konstanz

Konstanz (ots)

Gottmadingen

Mann durch Messerstiche verletzt

Mit mehreren Stich- und Schnittverletzungen musste in der Nacht zum Freitag, 18.01.2019, ein 38-Jähriger im Krankenhaus aufgenommen und behandelt werden. Der Geschädigte war mit einem Begleiter zu Fuß unterwegs und traf kurz nach Mitternacht an der Einmündung Haupt-/Roseneggstraße auf zwei ihm unbekannte Männer. Nach einem kurzen belanglosen Wortwechsel zog einer der beiden Männer nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen unvermittelt ein Messer, ging damit auf den 38-Jährigen los, fügte ihm im Verlauf eines Gerangels mehrere Verletzungen zu und flüchtete anschließend. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Konstanz und der Kriminalpolizei dauern an.

Leitender Oberstaatsanwalt Dr. Roth, Tel. 07531/280-2000

Erster Kriminalhauptkommissar Bernd Schmidt, Tel. 07531/995-1012

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell