Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 17.12.2018 Raub

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 17.12.2018 Raub

Ravensburg (ots) – Wegen Raubes ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen 21-Jährigen, der am Samstagmorgen gegen 03.30 Uhr in der Roßstraße einem Bekannten 20 Euro Bargeld gewaltsam entrissen haben soll. Nachdem der Tatverdächtige den 19-Jährigen um Geld gebeten, dieser ihm jedoch keines gegeben hatte, soll der mutmaßliche Täter den 19-Jährigen gepackt, dann gegen eine Hauswand gedrückt und danach mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Zuletzt entriss er ihm die Geldbörse und entnahm aus dieser das Bargeld. Laut dem Geschädigten habe er durch die Faustschläge zwei seiner Schneidezähne verloren. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl, Tel. 0751/806-1301

Polizeikommissarin Sandra Kratzer, Tel. 07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell