Telefonisch +49 (0) 7731 - 90292-32
Kostenlos Rückruf vereinbaren!
Gratis Angebot

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 30.11.2018 Handfester Streit endet lebensgefährlich

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 30.11.2018 Handfester Streit endet lebensgefährlich

Weingarten (ots) – Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt die Kriminalpolizei gegen einen 31-jährigen Mann, der am Freitagmorgen gegen 01.30 Uhr auf seine 32-jährige Freundin in der gemeinsamen Wohnung in Weingarten mehrfach eingestochen und diese hierbei schwer verletzt hat. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zwischen dem Paar in der Nacht zu einem heftigen Streit, in dessen Verlauf der Tatverdächtige die Frau mit einem Küchenmesser attackierte. Während die schwer verletzte Frau vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde, konnte der alkoholisierte Beschuldigte noch vor Ort vorläufig festgenommen werden. Er wird im Laufe des Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg dem Haftrichter beim Amtsgericht Ravensburg vorgeführt. Die schwer verletzte Frau ist mittlerweile außer Lebensgefahr.

Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl, Tel. 0751/806-1301

Polizeikommissarin Sandra Kratzer, Tel. 07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell